Bericht 1. Herren SV Kaufungen 07 Handball
  Klasse Vorstellung unserer Ersten endet mit Kantersieg!
  Spielbericht Herren SV Kaufungen 07 - HSC Ederbergland 37:27 (16:13)
  Herren Durch eine starke Defensive und vielen super herausgespielten Toren sicherte sich unsere Erste einen hochverdienten Heimsieg, gegen den in der Tabelle direkt vor uns platzierten Konkurrenten, den wir aber durch den tollen Sieg überflügeln konnten.

Von Beginn an, war unserer Truppe hochmotiviert, fokussiert und engagiert! Sie ließ in erster Linie keine leichten Tore ihrer Gegner zu. Zudem war eine weitere Vorgabe von Spielertrainer Mirko Dettmer, hinten kompakt zu stehen um selbst einfache Treffer über die erste und zweite Welle zu erzielen. Das klappte auch recht gut. Einige Bälle wurden geblockt und auch unsere beiden Torhüter hatten einen guten Tag erwischt. Wir setzten uns mit drei Toren bis zur Pause ab, von einer Vorentscheidung konnte und durfte man aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgehen. Nach der Pause legten unsere Jungs noch einen Zahn zu und für die Gäste kam es knüppeldick! Die Kaufunger Abwehr packte jetzt noch energischer zu und erzwang so viele Ballverluste. Ederbergland hatte Schwierigkeiten sich Chancen zu erarbeiten, zudem hielten unsere Torhüter die Bälle, die auf das Tor kamen, sicher. In einem wahren Sturmlauf, in den zweiten dreißig Spielminuten, ließ unser Team keinen Zweifel mehr aufkommen wer das Spiel am Ende gewinnen würde. Den Kaufunger Handballfans wurde ein kurzweiliges Handballspiel geboten, was Lust auf mehr macht!

Fazit: Insgesamt zeigten sich die Männer von Trainer Mirko Dettmer stark verbessert gegenüber der Auswärtsniederlage in Langenthal. An der kämpferischen und spielerischen Leistung gab es nichts auszusetzen. Es bleibt zu hoffen, dass unsere Mannschaft, auf diesen Erfolg aufbauend, eine Siegesserie starten kann. Den Fans wäre es zu wünschen!

Es spielten: Lukas Logemann (Tor), Dominik Schwarzer (Tor), Marc Baake (12/1), Nils Bachmann, Christian Carle (5), Mirko Dettmer, Philipp Dix (2), Dennis Ferber (3), Konstatin Schmuggerow (5), Lorenzo Schneider (3/1), Sebastian Störmer (6), Janis Wiemer (1), Niels Wiemer