Bericht gemischte Jugend D SV Kaufungen 07 Handball
 
  Spielbericht gemischte D - Jugend SVH Kassel - SV Kaufungen 07 29:22
  gemischte Jugend D Das Rückspiel in der Hinrunde gegen den tabellenersten SVH Kassel stand an diesem Wochenende für die D-Jugend des SV Kaufungen 07 an. Die Stimmung war schon von Anfang an etwas bedrückt, musste man schon die Punkte aus dem ersten Spiel abgeben. Die ersten fünf Minuten hatten aber beide Mannschaften Probleme in das Spiel zu finden, was dem Gegner dann aber schneller gelang und mit diversen Kreuzungen den Ball besser an den Kreis bekam und die Deckung ausspielen konnte. Die Mannschaft aus Kaufungen versuchte dagegen zu halten, war aber sichtlich beeindruckt von der gegnerischen Spielqualität. Das in der gesamten Länge faire Spiel beider Mannschaften begeisterte das Publikum, auch wenn es nach elf Minuten 10:3 für den SVH Kassel stand. Die Kinder aus Kaufungen gaben das Spiel aber nicht auf und gingen mit 17:9 in die Halbzeit. Die Erfrischungen in der Pause schienen gut getan zu haben und Kaufungen fand in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, ließ sich nicht mehr so beeindrucken und konnte vor allem in der Verteidigung den Gegner immer wieder vor Problemen stellen. Nach einem wunderschönen Tempo-Gegenstoß stand es in der 28. Minute 20:15 für die Heimmannschaft. Die D-Jugend aus Kaufungen spürte, dass das Spiel nicht verloren war und versuchte durch einen enormen Druck auf den Gegner noch weiter heranzukommen. In dieser Phase durchliefen den Spielern einige Fehler, die die Kinder des SVH konsequent ausnutzen konnten, so dass der Abstand nach ein paar Minuten wieder auf 25:17 anwachsen konnte. Die letzten Minuten waren auf beiden Seiten mit einer unheimlichen Liebe zum Handball-Spiel und einem unheimlichen Einsatz geprägt. Wunderschönes Kreuzen, Tempo-Gegenstöße und einer herrlichen Verteidigung und Leistung der beiden Torwarte bestimmten diese letzte Phase, die dann im Ergebnis von 29:22 für den SVH endete.

Es spielten: Marco Wu (TW), Paul Reinemund, Mika Baierl, Lasse Salzmann, Lasse Ullrich, Phil Köditz, Noah Eichel, Niklas Scherf, Luis Rudolph, Felix Moog, Daniel Salzsiedler; Henry Schneider