Bericht 1. Herren SV Kaufungen 07 Handball
  Chancenverwertung entscheidet Auswärtspartie!
  Spielbericht 1. Herren TSV Vellmar II - SV Kaufungen 07 32:28 (16:14)
  Herren Im Auswärtsspiel gegen die Landesligareserve des TSV Vellmar musste sich unser Team trotz langer Führung in der 1. Halbzeit und einer guten kämpferischen Leistung, bis zur Schlusssirene, noch mit 32:28 Toren geschlagen geben. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde konnten wir uns durch Tore von Florian Alt und Sebastian Tügel erstmalig mit zwei Toren absetzen. In der Folge einiger hochkarätiger Chancen, die leichtfertig von den Dettmer-Schützlingen liegen gelassen wurden, gewann der Gegner bis zum Halbzeitpfiff die Oberhand. Die Heimsieben schaffte es, sich nach einem zwischenzeitlichen Drei-Tore-Vorsprung, mit einer 16:14 Führung in die Halbzeitpause zu verabschieden. Das Zwischenfazit in der Kabine lautete: Auf eigene Kräfte besinnen und die Partie in den verbleibenden 30 Minuten zu drehen! Doch der Auftritt der ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff unserer Männer ließ zunächst an vergangene Spiele erinnern, die durch Fahrlässigkeiten insbesondere überhastete Abschlüsse, verloren gingen. Durch diese Unkonzentriertheiten unsererseits, gelang es den Gastgebern immer wieder leichte Tore zu werfen, sodass nach 36 Spielminuten ein Vier-Tore-Vorsprung für den TSV Vellmar II auf der Anzeigetafel stand. Unsere Jungs ließen sich aber nicht hängen und versuchten gemeinschaftlich mit allen Kräften eine Niederlage zu vermeiden. Der große Aufwand wurde leider nicht mehr belohnt. Bei den Schützen des TSV Vellmar II klappte im Abschluss in dieser Phase förmlich alles! Auf unserer Seite zog sich dagegen die schlechte Chancenverwertung wie ein roter Faden durch die Begegnung. Unter dem Strich sind 19 hochkarätige Chancen, die von allen Positionen ausgelassen wurden, gegen ein junges und dynamisches Team, wie der zweiten Vellmarer Vertretung zu viel, um erfolgreich zu sein.

Fazit: Neben dem Quäntchen Glück gilt es im Hinblick auf das nächste schwierige Auswärtsspiel in Heiligenrode die Chancenverwertung zu verbessern. Die guten kämpferischen und spielerischen Ansätze sind an diesem Novemberwochenende positiv aufgefallen und nähren die Hoffnung auf einen Punktgewinn am kommenden Sonntag.

Es spielten: Tim Ellebrecht (Tor), Dominik Schwarzer (Tor), Florian Alt (2), Marc Baake (5/3), Nils Bachmann (4), Mirko Dettmer (2), Philipp Dix (1), Florian Kroll, Konstatin Schmuggerow (4), Lorenzo Schneider (3/2), Sebastian Störmer (3), Sebastian Tügel (3), Janis Wiemer, Niels Wiemer (1)