Bericht Damen SV Kaufungen 07 Handball
  Blitzstart legt Grundstein zum Sieg
  Spielbericht Damen SV Kaufungen 07 - TSV Heiligenrode II 32:22 (21:9)
  Damen Am Samstagnachmittag trafen die Kaufunger Damen im Lokalderby auf die Zweite Damenmannschaft des TSV Heiligenrode. Nach der schmerzhaften Niederlage der letzten Woche wollte die Heimsieben die Punkte in eigener Halle halten und nicht leichtsinnig hergeben. Mit einem Blitzstart von 8:1 nach nur 10 Minuten bogen die Kaufunger Damen bereits zu diesem Zeitpunkt durch sehenswertes Kombinationsspiel, eine entschlossene Abwehrleistung und einen bärenstarken Rückhalt durch Anne Franz im Tor auf die Siegesstraße ein und zwangen den Gästetrainer zu einer frühen Auszeit. Doch auch die Auszeit konnte nicht verhindern, dass die Heimsieben bis zur Halbzeit souverän auf 21:9 davonzog. Die Gäste bekamen keinen Zugriff auf den Kaufunger Angriff und fanden auch gegen die starke Abwehrreihe keine Lösung.
In der Halbzeitpause forderte der Kaufunger Trainer Uwe Baake nun nicht nachzulassen und den Vorsprung weiter auszubauen. Mit viel Tempo und Druckspiel sollte es weitergehen. Doch leider verschlief die Heimsieben die ersten Minuten der 2. Halbzeit und zollte wohl dem hohen Tempo der 1. Halbzeit Tribut. Durch unvorbereitete Eins-gegen-Eins-Situationen, technische Fehler oder Fehlpässe vergaben die Damen aus Kaufungen zahlreiche Angriffe und ermöglichte so dem Gast aus Heiligenrode Ergebniskosmetik zu betreiben und auf 24:17 (45. Minute) heranzukommen. Nach einer Auszeit der Gäste, die nun noch einmal angreifen wollten, berappelten sich die Kaufunger Damen und konnten nun den Vorsprung noch einmal auf 10 Tore ausbauen.

Fazit: Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung - sowohl im Angriff als auch in der Abwehr - sicherten sich die Kaufungerinnen souverän einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg. Durch weitere 2 Punkte festigen die Damen einen Platz im oberen Tabellendrittel. Gegen den letzten Gegner der Hinrunde - die jungen Wilden der HSG Bad Wildungen - heißt es am nächsten Sonntag befreit und frech aufzuspielen, um den ungeschlagenen Tabellenführer zu ärgern.

Es spielten: Anne Franz (Tor), Anamarija Mustapic (6), Tamy Schmidt (6/1), Jessica Schulzig (6/4), Cindy Baierl (5), Katrin Horn (2), Ina Salzmann (2), Hannah Schröder (2), Alicia Stöhr (2), Sarah Dippel (1), Susanne Nickel