Bericht Damen SV Kaufungen 07 Handball
  Niederlage beim Tabellenführer kein Beinbruch!
  Spielbericht Damen TSG Wilhelmshöhe – SV Kaufungen 07 27:16 (16:9)
  Damen In der Ansprache vor dem Spiel stellte Trainer Uwe Baake klar, dass dies Spiel aus seiner Sicht das einfachste Spiel der Hinrunde für die Mannschaft wäre. Kein Druck, da man gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer antreten musste. Kein Druck, da diese Mannschaft bisher alle Spiele souverän und teilweise mit mehr als 15 Toren für sich entscheiden konnte. Aber dennoch kein Freifahrtschein für die Kaufunger Damen sich kampflos geschlagen zu geben. Aus einer stabilen Abwehr heraus wollte man gegen die 5:1 Deckung der Gastgeberinnen spielerische Akzente setzen. Dies hatte der Coach in den Trainingseinheiten in der Woche einstudieren lassen. Doch Theorie und Praxis sind bekanntlicherweise zwei verschiedene Dinge. Dennoch gelang es den Damen aus dem Lossetal die ersten zwanzig Minuten weitgehend offen zu gestalten. Wilhelmshöhe konnte sich nicht mit mehr als drei Toren absetzen. Das Konzept des Trainers schien aufzugehen, denn man zwang Wilhelmshöhe zu Ballverlusten und Fehlwürfen. Jedoch wurde der Tabellenführer nach der ersten Auszeit wieder sicherer und agierte mit einer offensiven Deckung der Außenspielerinnen der Gäste, so dass die Kaufungerinnen ihren Spielfluss nicht mehr aufbauen konnten. Folglich konnte Wilhelmshöhe den Vorspruch auf sieben Tore bis zum Halbzeitpfiff ausbauen.
Nach dem Wiederanpfiff gelang es den Gästen nicht mehr den Spielfluss des Tabellenführers zu unterbinden, so dass diese das Spiel mit einem ungefährdeten Heimsieg für sich entscheiden konnten. Was zu erwähnen ist: die Kaufunger Damen gaben sich zu keiner Zeit in diesem Spiel auf, versuchten die Anweisungen des Trainers umzusetzen und erzielten in beiden Halbzeiten einige sehenswerte Tore. Besonders zu erwähnen sind hierbei die dynamischen Aktionen von Cindy Baierl, die sich in beiden Halbzeiten einige Male durchsetzen konnte und darüber hinaus ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzte. Im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag um 14:30 Uhr gegen die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen hat die Mannschaft vor beide Punkte zu gewinnen.

Es spielten:
Melanie Messner (Tor), Anne Franz (Tor), Zita Alex (2), Nicole Hempel, Julia Bronder (4/4), Pia Fonfara, Olga Bykow, Annamarija Mustapic (2), Tamy Schmidt (2), Katrin Horn (1), Cindy Baierl (4), Alisa Soltmann (1), Nancy Wenderoth, Claudia Geldmacher