Bericht 1. Herren SV Kaufungen 07 Handball
  Heimspielpunkte unnötig verschenkt!
  Spielbericht 1. Herren SV Kaufungen 07 - Eintracht Baunatal III 22:23 (14:12)
  Herren Im Heimspiel gegen die dritte Vertretung von Eintracht Baunatal kam es nicht zum Happyend für die Kaufunger Handballfans und die Mannen von Spielertrainer Mirko Dettmer.

Die wichtige Partie musste aus Kaufunger Sicht unbedingt gewonnen werden, Ausreden gab es eigentlich keine mehr. Leider reichte es aber wieder nicht für zwei Punkte. Von Beginn an verlief die Begegnung ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften wusste sich Ergebnismäßig abzusetzen. Unsere Männer arbeiteten im Deckungsverband recht ordentlich, standen dabei Phasenweise sehr kompakt. So ließ man dem Gegner wenig Platz um Torchancen zu kreieren. Die in der Trainingswoche einstudierten Auftakthandlungen für das Angriffsspiel wurden gespielt, diese funktionierten auch in einigen Spielsituationen der ersten Halbzeit. Bis zur Pause traten dann aber Konzentrationsschwächen auf. Unser Team leistete sich ein paar technische Fehler zu viel, die eine mögliche höhere Führung verhinderten. In der Kabine nahm man sich vor, diese Fehler abzustellen um die zwei wichtigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Das Spiel wog in der zweiten Halbzeit hin und her. Es stand förmlich auf Messersschneide. In der 48. Spielminute war es dann passiert, die Gäste gingen zum ersten Mal in Führung. Die Kaufunger Männer leisteten sich in der entscheidenden Phase der Partie in der Offensive fahrlässige Torabschlüsse. Sie schafften es nicht, sich gegen die gegnerischen Abwehrspieler durchzusetzen. Für jeden Torabschluss mussten sie hart kämpfen. Dazu versagten dann noch die Nerven. Klarste Torchancen konnten nicht genutzt werden. Auch die Auszeit in der 51. Minute brachte nicht mehr die Wende. Unsere Mannschaft versuchte noch mal alles, mit den Kaufunger Handballfans im Rücken, leider reichte das alles nicht mehr. In einem hart umkämpften Spiel musste man am Ende, wiedermal, die Punkte an den Gegner abtreten.

Fazit: Klasse kämpferische Leistung, technische Fehler müssen allerdings minimiert werden, damit man sich endlich auch mit den Punkten belohnt.

Es spielten: Tim Ellebrecht (Tor), Dominik Schwarzer (Tor), Florian Alt (3), Marc Baake (4), Nils Bachmann 1), Mirko Dettmer, Dennis Ferber (3), Patrik Rohde, Konstantin Schmuggerow (2), Lorenzo Schneider (1), Sebastian Störmer (2), Sebastian Tügel (2), Janis Wiemer (3/3), Niels Wiemer (1)