Bericht weibl. Jugend A SV Kaufungen 07 Handball
  Zum Jahresabschluss nochmal ALLES gegeben!
  Spielbericht weibliche Jugend A HSG Twistetal - JSGwA Bettenhausen/Kaufungen
  weibliche Jugend A Am letzten Samstag stand für die weibliche AJugend der JSGwA Bettenhausen / Kaufungen das letzte Spiel in diesem Jahr und der Hinserie 2017/2018 an. Der Gegner war niemand anderer als die HSG Twistetal, der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer. Wir wollten uns gut präsentieren und dem Gastgeber vor allem mit einer kompakten Deckungsarbeit - die wir in dieser Saison schon einige Male zeigen konnten - entgegentreten. Im Angriff war sicheres Spiel und wenig technische Fehler die Zielvorgabe. Und das setzten die Mädels von der ersten Minute auf dem Spielfeld um. Die HSG Twistetal fand schwer ins Spiel, weil wir sowohl gut in der Abwehr arbeiteten und vorn den Ball ins Tor befördern konnten. Nach 6 Minuten sah der Trainer der Gastgeberinnen bei dem Spielstand von 3:3 bereits die Notwendigkeit, eine Auszeit zu nehmen. Das gab uns die Gelegenheit, uns zu sammeln und so kam es, dass die Gäste in der 12. Minute sogar mit 5:4 in Führung gehen konnten. Jedes Tor sowie die zahlreichen Paraden (unglaubliche 23 gehaltene Bälle inkl. einem Siebenmeter) von der wieder mal grandiosen Lola im Tor, wurden von der Bank gefeiert und das hatte sich jede Spielerin auf dem Feld redlich verdient. Der ehemalige Hessenmeister war natürlich schwer zu stoppen und mit heranschreitender Spielzeit konnten die Mädels aus Twiste zeigen, warum sie bisher jede Mannschaft der Liga schlagen konnten. Schnelles Spiel nach vorn und schöne Wechsel führten dazu, dass es mit einem 15:9 Rückstand in die Pause ging. Wir wollten dennoch dran bleiben und schafften das auch zu Beginn der 2. Hälfte gut. Jeweils 2 Tore fielen auf beiden Seiten, erst in der 43. Minute gelang es Twistetal ihren Vorsprung mit dem 18:11 auszubauen. Die beste Szene der zweiten Halbzeit brachte sogar das Gegnerische Publikum zum Applaudieren, als Lola einen freien Wurf aufs Tor und 2(!) weitere Würfe nach den entsprechenden Abprallern parieren konnte. Der Endstand von 29:13 fiel dann etwas zu hoch aus, was sicher auch der fehlenden Luft am Schluss geschuldet war. Es fühlte sich irgendwie nicht wie verloren an, weil dieses Spiel gezeigt hat, welches Potenzial in der Mannschaft steckt und was erreichbar ist, wenn die Mädels als Team auftreten und zusammen fighten.

Es spielten:
Tor: Lola
Feld: Alina (1), Lydia (1/1), Menchu (1), Anamarija (5), Sarah (2), Hannah (1), Maja, Corinna (1), Lea R. (1)

Mit 2 Siegen und 5 Niederlagen schließen wir die Hinrunde als Tabellenfünfter von 8 Mannschaften ab. Wir freuen uns sehr auf die Rückrunde und sind gespannt, ob die Mannschaft den Schwung des letzten Spiels am 27.01.2018 beim Heimspiel gegen die HSG Reinhardswald aufs Feld bringen kann. Wir wünschen allen Zuschauern und Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!