Bericht 1. Herren SV Kaufungen 07 Handball
 
  Spielbericht 1. Herren SV Kaufungen 07 - TSV Vellmar II 22:30 (10:12)
  Herren Das Spiel vor heimischer Kulisse begann zunächst ganz nach dem Geschmack der Kaufunger. Die vorgegebene Marschroute dem dynamisch agierenden Gästen aus Vellmar selbst mit einem temporeichen Angriff und einer stabilen Abwehr zu begegnen, konnte in der Anfangsviertelstunde gut umgesetzt werden. Doch – wie schon so häufig in dieser Saison – gelang es der kaufunger Mannschaft nicht ihre Chancen sicher zu verwerten und in Führung zu gehen. Auch die sehr offensiv-aggressiv agierende Hintermannschaft des TSV Vellmar II sorgte in den eigenen Reihen für einige technische Fehler, unvorbereitete Abschlüsse und einfache „Steels“ durch den Gegner. Durch einen verwandelten 7-Meter mit dem Halbzeitpfiff konnte die Landesligareserve mit einem drei Tore Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.
Nach dem Seitenwechsel waren die Kaufunger-Jungs zunächst zur Stelle und konnten sich wieder auf ein Tor heran kämpfen. In Folge einer doppelten Unterzahl in der 40. Spielminute kamen die Kaufunger Jungs jedoch arg unter die Räder der gut ausgespielten ersten und zweiten Welle des TSV, der seinen Vorsprung binnen weniger Minuten auf sieben Tore ausbauen konnte. Wer jetzt jedoch auf eine Aufholjagd wie im letzten Auswärtsspiel gegen Twiste gehofft hat, wurde enttäuscht. Der TSV Vellmar II zeigte fortan in punkto Dynamik, Spieltempo und Spielwitz das vor, was sich die Dettmar-Sieben eigentlich vorgenommen hatte selbst umzusetzen. Mit lediglich 22 eigenen Treffern musste sich der SV Kaufungen 07 in dieser Heimpartie – auch wegen 21 technischer Fehler - 30:22 geschlagen geben.
Trotzdem heißt es für die kommende Woche: Mund abwischen und weiter machen, denn das Heimderby gegen den TSV Heiligenrode steht am Samstag (30.03.2019, 17 Uhr) auf dem Programm.

Es spielten: Tim Ellebrecht (Tor), Dominik Schwarzer (Tor), Florian Alt (3), Marc Baake (2), Patrik Rohde, Dennis Ferber (1), Christian Carle (1), Florian Kroll, Lorenzo Schneider (2), Konstantin Schmuggerow (4), Sebastian Störmer (3), Sebastian Tügel (3), Niels Wiemer (3), Janis Wiemer,