Bericht 1. Herren SV Kaufungen 07 Handball
  Gelungener Saisonauftakt!
  Spielbericht 1. Herren SV Kaufungen 07 - HSG Ederbergland 30:26 (13:12)
  Herren Unter dem Motto "Feuer, Pfeffer, Paprika!" starten die Kaufunger Jungs in die neue Saison. Im ersten Pflichtspiel unserer Herrenmannschaft gegen die HSG Ederbergland ließen die Kaufunger trotz eines spannenden Spielverlaufs nichts anbrennen und konnten die ersten 2 Punkte der Spielzeit 2019/20 einfahren. Trainer Heinz Behne stellte die Mannschaft gut auf die Kupke-Sieben ein, sodass der SV 07 mit der nötigen Körpersprache und passendem Einsatz zu Werke ging. Man startete mit einer 3:0 Führung direkt gut in die Partie und stellte in den ersten 30 Minuten die Weichen auf Sieg. Nach einigen Unkonzentriertheiten im Kaufunger Angriff, der die Gästemannschaft zu leichten Toren einlud, verabschiedete man sich mit einer 13:12 Halbzeitführung aus Sicht der Heimmannschaft in die Pause. Weiterhin hochmotiviert und konzentriert gingen die Kaufunger die zweite Hälfte des Spiels an. Der Gegner wechselte von einer 6:0-Deckungsformation zu einer offensiven 5:1-Deckung, was dem Kaufunger Rückraum deutlich größere Schwierigkeiten bereitete. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung unter den Prämissen Kampf und Wille - die man in der vergangenen Saison häufig vermisste - wollte man die zwei Tore Führung über die Zeit bringen und die Punkte in der heimischen Halle behalten. Trotz einiger unnötigen Ballverluste im Angriff und Unaufmerksamkeiten in der eigenen Abwehr, welche der Gegner zu einfachen und schnellen Toren nutzte, konnten die Kaufunger Jungs die Führung bis zum Ertönen der Schlusssirene noch auf 30:26 ausbauen. Für die kommenden Spiele gilt es die Abwehr weiter zu stabilisieren, um noch mehr Ballgewinne zu erzwingen sowie im Angriff konzentrierter zu agieren und einfache Ballverluste und technische Fehler zu vermeiden. Über eure Unterstützung beim nächsten Heimspiel freuen wir uns!

Es spielten: Tim, Ellebrecht, Marc Baake (9), Lorenzo Schneider (5/3), Sebastian Stiegel (4/2), Nils Bachmann (3), Dennis Ferber (2), Konstantin Schmuggerow (2), Christian Carle (1), Florian Alt (1), Lous Heinemann (1), Niels Wiemer (1), Patrik Rohde (1), Florian Kroll, Tim Soltmann.